Schießen - Armbruste (Anno Domini 1980 ff)

Armbrust Nr. 1 , entstanden um 1980 mit einem Schaft aus Eiche, einem Bogen aus sieben-fach verleimter Esche und einem Messing-Abzugsbügel. Die Stahlsehne macht das Spannen von Hand problematisch.    

Armbrust für meinen Sohn Jan, eine einfache Spielzeugarmbrust aus den achtziger Jahren    

Armbrust Nr. 2 , eine leistungsfähige Compound-Armbrust mit ca. 70 Pounds Zuggewicht, Kiefernschaft, Kohlebogen, Zielfernrohr 4 x 30 und präzisem Rollenabzug. Auf 100 Yards erzielt man Streukreise von ca. 20 cm.    

Armbrust Nr. 3, Matcharmbrust mit Kohlerecurvebogen, ca. 70 Pounds Zuggewicht und äußerst stabilem Rollenabzug. Die Dioptervisierung und der leichte Kiefernschaft mit Bucheapplikationen machen dieses Modell besonders attraktiv für die 25- bzw. 50-Yards Distanz.    

Armbrust Nr. 4, besonders leichte, einfache und handliche Armbrust für kurze Distanzen bis 30 Yards. Das geringe Zuggewicht von ca. 35 Pounds läßt auch Jugendliche vor diesem Modell nicht zurückschrecken. Der Schaft ist aus exotischem Hartholz, der Bogen aus Fiberglas.    

Armbrust Nr. 5 , eine gelungene Fehlkonstruktion aus rotem Exotenholz mit Spiralfeder-'bogen'. Leider ziehen die Spiralfedern verschieden schnell, so daß sich erhebliche Seitenabweichungen des Bolzens ergeben.    
    -